Es dürfte nicht wirklich eine Überraschung sein, dass es die englischen Behörden nicht schätzen, gefoppt zu werden. Wer also nur zu Schein in England wohnt und dann versucht, das Insolvenzverfahren zu durchlaufen, wird mit relativ wenig Verständnis und Entgegenkommen rechnen können.



Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten zur EU-Insolvenz in England und Irland