Generell gilt, dass dieselben Abläufe zu beachten sind wie auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, um eine Niederlassung vor Ort einzurichten. Dabei gehören eine Handelsregister- und Gewerbeanmeldung zu den grundlegenden Schritten – doch wie sich die Vorgänge nun direkt gestalten und welche Anmeldung zuerst erfolgen muss, ist ganz von dem jeweiligen Land abhängig. 


Was in Frankreich auf eine Art gehandhabt wird, ist in Polen vielleicht schon wieder ganz anders. Andere Länder, andere Sitten, wie es so schön heißt. Erkundigen Sie sich also immer erst bei dem zuständigen Amt, was genau benötigt wird, bevor Sie einen Antrag stellen. Die richtigen Informationen sparen Ihnen nämlich manchmal nicht nur Geld, sondern jede Menge Zeit. Und die ist nach einem anderen Sprichwort schließlich unbezahlbar. 


Ihre Steuerkanzlei St Matthew hilft Ihnen diesbezüglich gerne weiter, aber es muss hier betont werden, dass wir selbst auf Anfrage nur generelle Informationen bereitstellen können. Wir haben uns auf UK-Firmengründungen und -Recht spezialisiert und wissen im UK worauf es ankommt. Bei spezifischen Fragen über die Anmeldung Ihrer Niederlassung ist daher die örtliche Behörde immer Ihr bester Anlaufpunkt.


Gründungsdokumente

Welche Dokumente Sie auch benötigen mögen, Ihre Steuerkanzlei St Matthew kann Ihnen alle für die Eintragung Ihrer Niederlassung notwendigen Gründungsdokumente bereitstellen. Mandanten, die über unsere Kanzlei eine Gesellschaft gründen, erhalten diese automatisch. Für andere Mandanten sind diese auf Anfrage zum Selbstkostenpreis erhältlich und können auf Wunsch auch eilig bearbeitet werden.