Auch in Österreich gilt, dass Unternehmen, die ein Gewerbe ausüben, eine Gewerbeanmeldung einzureichen haben. Die Berechtigung wird dabei von der zuständigen Behörde beantragt (Bezirksverwaltungsbehörde), wobei die Genehmigung der Bereitstellung eines gewerberechtlichen Geschäftsführers unterliegt. Ausgeschlossen sind hier freiberufliche Tätigkeiten im Gesundheits- und Rechtswesen. 


Bezüglich des gewerberechtlichen Geschäftsführers gibt es zu beachten, dass dieser im Falle eines reglementierten Gewerbes direkt im Betrieb (mindestens Teilzeit) tätig oder vertretungsbefugt sein muss. Ansonsten sind die Voraussetzungen minimal gehalten, was aber nicht heißen soll, dass keine Komplikationen auftreten können. Informieren Sie sich immer beim zuständigen Amt, um sicherzugehen, dass Sie alle erforderlichen Dokumente vorweisen können.


Achtung: bevor Sie eine Gewerbeanmeldung einreichen können, müssen Sie zunächst ins Firmenbuch eingetragen sein. Den Ablauf für eine Firmenbuchanmeldung haben wir nachfolgend für Sie aufgelistet. 


Firmenbucheintragung 

Die österreichische Niederlassung Ihrer Ltd muss beim jeweils zuständigen Gericht ins Firmenbuch eingetragen werden. Dabei wird wie folgt die Vorlage bestimmter Dokumente abverlangt, welche wir im Überblick für Sie zusammengefasst haben. Wir raten Ihnen auch hier, das Amtsgericht vorab aufzusuchen, um spezifische Anforderungen abzuklären.


Antrag auf Eintragung ins Firmenbuch

  • Gesellschaftsvertrag mit beglaubigter Übersetzung*
  • Liste der Gesellschafter (Name, Beruf, Wohnsitz, Stammeinlage)
  • Handelsregisterauszug der Ltd mit beglaubigter Übersetzung*
  • Errichtungsbeschluss der Niederlassung
  • Bescheinigung über die Errichtung der Niederlassung (z.B. Mietvertrag)
  • Beglaubigte Musterzeichnung des Inlandgeschäftsführers
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes für Gebühren und Verkehrssteuern


*Stellen wir auf Anfrage für Sie bereit. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Amt vorab, was genau benötigt wird. 


Gewerbeanmeldung – was benötigt wird 

Der Antrag kann mit den Dokumenten persönlich, per Post, per Telefax oder online bei der Gewerbebehörde eingereicht werden. Wenden Sie sich bei weiteren Fragen am besten an die Wirtschaftskammer des jeweiligen Bundeslandes oder suchen Sie die Website der Behörde auf – dort sind alle Anforderungen spezifisch für Sie aufgelistet.

  • Antrag auf Gewerbeanmeldung
  • Auszug aus dem Firmenbuch
  • Ggf. Befähigungsnachweis, wie Meisterprüfung oder Studienabschluss
  • Bestellung eines gewerberechtlichen Geschäftsführers 
  • Gewerberechtlicher Geschäftsführer 


Folgende Dokumente müssen bezüglich des gewerberechtlichen Geschäftsführers vorgelegt werden: 

  • Reisepass oder Geburtsurkunde
  • Ggf. Anmeldebestätigung bei Gebietskrankenkasse (falls Angestellter)
  • schriftliche Anordnungsbefugnis und schriftliches Einverständnis betreffend der Bestellung


Gründungsdokumente

Welche Dokumente Sie auch benötigen mögen, Ihre Steuerkanzlei St Matthew kann Ihnen alle für die Eintragung Ihrer Niederlassung notwendigen Gründungsdokumente bereitstellen. Mandanten, die über unsere Kanzlei eine Gesellschaft gründen, erhalten diese automatisch. Für andere Mandanten sind diese auf Anfrage zum Selbstkostenpreis erhältlich und können auf Wunsch auch eilig bearbeitet werden.