Die Gesellschafter der Limited haften nur in Höhe ihres einbezahlten Stammkapitals.


Eine Durchgriffshaftung auf das Privatvermögen der Gesellschafter gibt es nicht, außer in Fällen von Betrug und anderer krimineller Handlungen.